Tesla ruft fast eine halbe Million Fahrzeuge wegen Sicherheitsmängeln zurück

[ad_1]

Tesla ruft fast eine halbe Million Fahrzeuge des Modells 3 und des Modells S in den USA wegen Sicherheitsproblemen im Zusammenhang mit der Rückfahrkamera und dem Kofferraum zurück.

Insbesondere wurden 356.309 Tesla Model 3 Elektroautos (Modelljahre 2017 bis 2020/Produktionsdaten 15. Juli 2017 bis 30. September 2020) wegen eines Problems mit dem Koaxialkabel des Kofferraums zurückgerufen, das sich abnutzen und die Zuführung von der Rückansicht unterbrechen könnte Kamera auf das mittlere Display.

„Im Laufe der Zeit kann das wiederholte Öffnen und Schließen des Kofferraumdeckels zu übermäßigem Verschleiß des Koaxialkabels führen“, heißt es in einem Dokument der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA). getrennt, funktioniert die Übertragung der Rückfahrkamera zum mittleren Display des Fahrzeugs nicht mehr, was das Kollisionsrisiko erhöht.

Der andere Rückruf betrifft 119.009 Tesla Model S-Fahrzeuge (Modelljahre 2014 bis 2021/Produktionsdaten 16. September 2014 bis 23. Dezember 2020) und beinhaltet eine Situation, in der ein Fehlausrichtungsfehler mit der Verriegelungsbaugruppe im Kofferraum (Front-Kofferraum) dazu führen könnte Die Motorhaube springt ohne Vorwarnung auf, verdeckt die Sicht des Fahrers und erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls.

Laut den Dokumenten der NHTSA sind Tesla keine größeren Vorfälle bekannt, die mit einem der beiden Probleme zusammenhängen.

Besitzer betroffener Fahrzeuge können ihren Tesla zur kostenlosen Reparatur zu einem Händler bringen. Wenn jemand bereits für die Behebung der aufgeführten Probleme bezahlt hat, erstattet Tesla dem Eigentümer die Kosten der Arbeiten.

Besorgte Besitzer können diese Seite auf der Tesla-Website besuchen, um herauszufinden, ob ihr Fahrzeug von Rückrufen betroffen ist.

Die Mitteilungen wurden am 21. Dezember eingereicht, obwohl sie gerade erst Medienaufmerksamkeit erhalten haben.

Anfang dieses Jahres rief Tesla rund 135.000 Fahrzeuge des Model S und Model X an, um ein Problem zu beheben, das den Touchscreen einem Ausfallrisiko aussetzte, was zum Verlust des Rückfahr-/Rückfahrkamera-Feeds und anderer sicherheitsrelevanter Funktionen führte.

Empfehlungen der Redaktion






[ad_2]

Leave a Comment