Forspoken auf Oktober verschoben, also spielt weiter Elden Ring

[ad_1]

Digital Trends kann eine Provision verdienen, wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen.

Verlassender kommende Titel von Square Enix, wurde um fünf Monate auf den 11. Oktober 2022 verschoben. Das Spiel sollte ursprünglich am 24. Mai erscheinen und wäre eine der größten Veröffentlichungen dieses Frühjahrs gewesen.

Eine Nachricht von der #Verlassen Entwicklungsteam. pic.twitter.com/T302V6h4Np

– Forspoken (@Forspoken) 7. März 2022

In einem Post Auf dem offiziellen Twitter-Account des Spiels schrieb der Entwickler des Spiels, Luminous Productions: „Unsere Vision für diese aufregende neue IP ist es, eine Spielwelt und einen Helden zu liefern, die Spieler auf der ganzen Welt in den kommenden Jahren erleben wollen, also machen wir es richtig ist uns sehr wichtig. Zu diesem Zweck werden wir in den nächsten Monaten all unsere Bemühungen darauf konzentrieren, das Spiel zu verbessern, und können es kaum erwarten, dass Sie Freys Reise diesen Herbst erleben werden.“

Wenn es diesen Oktober startet, Verlassen wird auch Konsolen-exklusiv sein, wenn auch nur für eine begrenzte Zeit. Das Spiel wird gleichzeitig auf PS5 und PC veröffentlicht und bleibt satte 24 Monate lang nur auf diesen beiden Plattformen verfügbar. Danach können die Spieler damit rechnen, dass das Spiel auf anderen Plattformen veröffentlicht wird, obwohl es realistischerweise wahrscheinlich auch nur auf Xbox Series X erscheinen wird.

Es sollte keine große Überraschung sein Verlassen hat sich verzögert. Square Enix hat das Spiel in den letzten Monaten bis zu seinem früheren Veröffentlichungsdatum weitgehend unter Verschluss gehalten. Die Verzögerung des Spiels lässt jedoch auch den Veröffentlichungsplan des Herausgebers zur Jahresmitte leicht erscheinen. Die nächste Veröffentlichung von Square Enix ist Fremder des Paradieses: Final Fantasy Origindie am 18. März starten soll.

Zum Glück sollte bis Mai niemand nach Spielen hungern, besonders mit Glover Richtung PC am 20. April. Oh, und es gibt immer Eldenring.

Empfehlungen der Redaktion






[ad_2]

Leave a Comment