Das Xperia 10 von Sony kann dasselbe flache Design im iPhone-Stil aufweisen

[ad_1]

Angebliche Renderings des Xperia 10 IV sind durchgesickert, und so wie es aussieht, wird Sonys nächstes Mittelklasse-Telefon das Design wieder in den Hintergrund stellen. Die Ästhetik ist keineswegs ein Schandfleck, aber das Design ist definitiv altbacken. Man könnte mit dem streiten„Wenn es nicht kaputt ist, repariere es nicht“-Mentalität hier, da Sonys Strategie an dieser Stelle nur schwer zu verdauen ist. Das durchgesickerte Sony Xperia 10 IV rendert – mit freundlicher Genehmigung @OnLeaks und Zouton – zeigen ein Telefon, das mit seinem Vorgänger identisch aussieht.

Die einzige wahrnehmbare Änderung bezieht sich auf die flachen Seiten des kommenden Geräts, die vom gebogenen Seitenprofil des Xperia 10 III abweicht. Apple hat vor ein paar Jahren einen ähnlichen Trick gemacht. Das Unternehmen nahm das Basisdesign des iPhone 11, flachte seine gewölbten Seiten ab und schuf das iPhone 12. Es war eine faule Designüberarbeitung, aber Apple hat auch die Abmessungen der Kamerainsel optimiert, die Linsen größer aussehen lassen und einige neue Farben eingeführt. Insgesamt war die Veränderung spürbar.

Und hier kommt Ihr allererster Blick auf die #Sony #Xperia10IV! (360°-Video + wunderschöne 5K-Renderings + Abmessungen) #FutureSquad

Im Namen von @zoutons_uae -> https://t.co/Jzzw90cVyw pic.twitter.com/e4wTTOiajh

– Steve H.McFly (@OnLeaks) 7. März 2022

Für das Xperia 10 IV hat Sony beim seitlich abgeflachten Teil aufgehört. Der hohe Bildschirm, die symmetrischen Einfassungen, die vertikale Anordnung der Kameralinsen und der Dual-LED-Blitz auf der Rückseite wurden alle mit größter Sorgfalt von seinem Vorgänger übernommen. Auch das Xperia 10 II aus dem Jahr 2020 sah nicht anders aus. Das gleiche Design erscheint in seiner ganzen Pracht auf dem Xperia 10 III. Aber das ist noch nicht alles. Der Designtrend überträgt sich auch auf das Xperia 5 III.

Das Xperia 1 II von 2020 war ein ähnlicher Anblick und von vorne praktisch nicht zu unterscheiden. Das Xperia I III äffte seinen Vorgänger ein Jahr später für einen stattlichen Preis von über 1.000 US-Dollar nach. Und wie aus durchgesickerten Renderings hervorgeht, werden Käufer auch auf dem Xperia I IV mit derselben Designsprache behandelt. Die einzige große Änderung besteht darin, dass Sony mit steigendem Preis von Kunststoff zu hochwertigeren Materialien wie Glas und Metall übergeht.

Das Xperia 10 IV, das Mitte 2022 auf den Markt kommen soll, wird Berichten zufolge einen 6-Zoll-OLED-Bildschirm und drei Kameras auf der Rückseite bieten. Und wenn die vorherigen Ausflüge der Xperia 10-Serie etwas sind, wird sich das Xperia 10 IV wahrscheinlich für einen Chip der Snapdragon 600-Serie entscheiden. Über die interne Hardware ist nicht viel bekannt, aber die Renderings zeigen deutlich, dass die 3,5-mm-Kopfhörerbuchse auf Sony-Telefonen erhalten bleiben wird. Der Fingerabdrucksensor wurde ebenfalls in den seitlich angebrachten Netzschalter eingebettet.

Empfehlungen der Redaktion






[ad_2]

Leave a Comment